HOMEWISSENAUSBILDUNGLITERATURMARKTPLATZKONTAKTE
 Ostern - die Magie der Wachskerze
 


Immer dann, wenn eine besonders stimmungsvolle Atmosphäre gefragt ist, spielen Wachskerzen eine Hauptrolle und geben der festlichen Tafel Glanz.

Längst haben Kerzen ihre Funktion als Lichtquelle verloren. Das elektrische Licht hat ihnen schon vor Jahrzehnten den Rang abgelaufen. Doch Feiertage wie Ostern oder Weihnachten, Familienfeste, ein romantisches Essen oder eine feierliche Zeremonie sind nach wie vor ohne Kerzenlicht undenkbar.

Kerzen spielen eine große Rolle als christliches Symbol. Zu besonderen Anlässen gehören besondere Kerzen.

Landauf, landab wird in der Osternacht am geweihten Osterfeuer das Osterlicht entzündet und feierlich in die dunkle Kirche getragen.

Die Osterkerze ist ein christlicher Brauch. Dahinter steckt viel handwerkliches Geschick und einer der ältesten Handwerksberufe: Der Wachzieher, bzw. Wachsbildner.

Ostern ist ein Großereignis für die Wachszieher und Wachswarenfabriken. Schon lange vor Weihnachten wird damit begonnen, die aufwändig verzierten Osterkerzen herzustellen. Die Symbole wie das Osterlamm, das Kreuz, das Alpha- und das Omegazeichen werden von Hand modelliert und mit einem speziellen Kerzenkleber aufgebracht.
Die Symbolkraft der Wachskerzen ist ungebrochen: Das österliche Kerzenlicht steht für Christus, der mit seiner Auferstehung das Dunkel vertreibt und die Herzen mit Licht und Liebe erfüllt.
Die sich verzehrende Kerze symbolisiert den Leib Jesu.




 

Kerze und Wachs gehören traditionell zusammen, so wie es der lateinische Ursprung des Namens "cereus" (Wachslicht) bereits impliziert. Die warm leuchtende Flamme echter Wachskerzen zieht die Menschen seit je her magisch an. Dies lässt sich durch nichts ersetzen.

Versetzen Sie sich in vorösterliche Stimmung mit Kerzenlicht. Ihr Kerzenfachgeschäft hält eine große Auswahl an passenden Kerzen für Sie bereit. Auch können Sie Ihre Osterkerzen nach Ihrem persönlichen Geschmack gestalten.

Wer ein schlichtes Dekor schätzt, wird vielleicht nur ein Kreuz aus rotem Wachs mit goldfarbenen Streifen und Quadraten (als Symbol für die Nagelwunden Christi) verzieren.

 
 


Vielleicht möchten Sie sich auch an einem modernen Design versuchen. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Auf jeden Fall ist eine verzierte Kerze, gekauft oder selbst verziert immer ein ideales Geschenk. Will der beschenkte sie nicht mehr, so mag er sie anzünden und verbrennen und schon ist die Kerze "entsorgt".

 

  

 
Home|Kontakt|Impressum|Datenschutz