HOMEWISSENAUSBILDUNGLITERATURMARKTPLATZKONTAKTE
  Weihnachten genießen: Gute Kerzen, gute Stimmung
 


Advent ist die Zeit der Besinnung – und der Kerzen. Im Schein des Kerzenlichts kommt sofort feierliche Stimmung auf. Kunden sollten beim Kauf unbedingt auf Qualität achten, rät die Wachszieher-Innung.

Wenn es festlich wird, dürfen Kerzen nicht fehlen – erst recht nicht zu Weihnachten. Ob im Adventskranz, bei der Krippe oder am Weihnachtsbaum: Wachskerzen sind der atmosphärische Stimmungsmacher Nummer 1.

Käufer sollten auf Qualität achten, um das Kerzenlicht richtig genießen zu können. Denn Kerze ist nicht gleich Kerze. „Es sind fast immer Billigimporte aus Fernost und Osteuropa, mit denen die Anrufer unzufrieden sind“, sagt die Geschäftsstelle der Bayerischen Wachszieher-Innung mit Sitz in Stadtbergen (bei Augsburg). Bei der Bundesinnung aller Wachszieher und Wachswarenfabriken geht so manche Beschwerde ein, auch wenn sie dafür eigentlich die falsche Anlaufstelle ist. „Wir beraten die Verbraucher gern, um sie für hochwertige Wachskerzen zu sensibilisieren“. Die Bundesinnung vertritt rund 60 Mitgliedsbetriebe und betreut zudem auch zahlreiche Firmen in Österreich und  der Schweiz: vom traditionellen Wachszieher bis zur modernen Wachswarenfabrik. Doch aufgrund der zunehmenden Importe aus Osteuropa und aus Asien wird die Kerzeninnung immer häufiger um Rat gefragt.
Dabei könnten Kunden leicht feststellen, ob es sich um hochwertige Kerzen handelt: Kerzenfachbetriebe, die über eine handwerkliche Tradition und eine fundierte Ausbildung verfügen, verkaufen ausschließlich hochwertige Produkte. Ein weiteres Merkmal: Der Aufkleber „Kerzen RAL Gütezeichen“ bürgt für Qualitätsprodukte.

Die Mitglieder der Kerzeninnung verwenden nur hochwertige Stoffe, sie enthalten keinen Schwefel, keine Schwermetalle, keine Lösemittel, keine problematischen Farbstoffe, wie aromatische Amin p-Chloraniline oder halogenorganische Verbindungen. „Starker Ruß ist immer ein Zeichen minderer Qualität.“ Bei allen Untersuchungen  in der Vergangenheit von verschiedenen Kerzentypen, die  auf Veranlassung des Europäischen Kerzenverbandes und der Gütegemeinschaft Kerzen durchgeführt wurden, hat man eindeutig festgestellt, dass Gesundheitsgefahren ausgeschlossen werden können.

Wachszieher ist einer der ältesten Handwerksberufe. Das Kerzenziehen, ein traditionelles Herstellungsverfahren, wird noch gepflegt. Dabei wird der Docht durch ein Wachsbad gezogen und auf große Zugräder gewickelt: je öfter, desto dicker die Kerze.

Große Kerzen werden vorwiegend im Pressverfahren produziert. Die Strangpresse besteht aus einem Kolben, in dessen Kompressionsraum die hochwertigen Kerzenrohstoffe Bienenwachs, Paraffin und Stearin verdichtet werden. Gleichzeitig wird der Docht, aus Baumwolle hergestellt, ins Zentrum des Kerzenstrangs eingeführt.

Die Symbolkraft der Wachskerzen ist ungebrochen. Kerze und Wachs gehören traditionell zusammen, so wie es der lateinische Ursprung des Namens „cereus“ (Wachslicht) bereits impliziert.

Weitere Informationen zu Kerzen in Adventsgestecken und am Weihnachtsbaum sowie zur Kerzenherstellung unter www.kerzeninnung.de oder www.kerzenguete.com.

 


Weihnachten

Weihnachten

Weihnachten


 
 

Tipps für den Umgang mit Kerzen:

  • Baumkerzen nicht zu dicht unter- und nebeneinander stellen. 15 cm Abstand ist empfehlenswert, zum Zweig über der Kerze mindestens 20 cm.
  • Der Docht sollte 10-15 Millimeter lang sein, sonst neigt er zum Rußen.
  • Dicke Kerzen zumindest so lange brennen lassen, bis der ganze Brennteller flüssig geworden ist.
  • Keine Zugluft! Sonst können Kerzen rußen, tropfen oder einseitig abbrennen.
  • Fremdkörper wie Streichholzreste und Dochtstücke aus der Brennschüssel (also: dem flüssigen Bereich) entfernen!
  • Falls eine Qualitätskerze doch einmal rußen sollte: Kerze löschen und Docht vorsichtig kürzen.
  • Wachs auf der handgestickten Weihnachtsdecke? Einfach saugfähiges Papier auflegen und darüber bügeln.


Weihnachten

Bildtext:
Kerzen sorgen für weihnachtliche Stimmung.
Bild: Bayerische Wachszieher-Innung
Abdruck von Bild und Text honorarfrei.

 
 
Home|Kontakt|Impressum|Datenschutz